test

Sechs Jahre lang wohnte Ruben in Kanada. Neben der eindrucksvollen Natur lernte er die Kultur der Ureinwohner kennen. Ihm blieb besonders der Ahornsirup in Erinnerung.

Zurück in Deutschland entstand beim Pancake-Essen die Idee: Bob Barrel. Schulfreund Jonas aß die Pancakes gewöhnlich mit Puderzucker und Zitrone, Ruben dagegen, ganz im Stil der Kanadier, mit Ahornsirup. Da sich die beiden nie einig wurden, welche Variante besser schmeckt, wurde ein gewagter Kompromiss gefunden: Zitrone und Ahornsirup auf den Pancake! Die Verbindung aus beiden Varianten begeisterte die Zwei und so nahm die  Experimentierfreudigkeit ihren Lauf. Als nächstes wurde das auf dem Tisch stehende Mineralwasser mit Ahornsirup und Zitrone versetzt. Dies war die Geburtsstunde der Ahornlimo!

Von da an wurde für die drei Schulfreunde Ruben, Jonas und Florian Bob Barrel zur Herzenssache. Mit viel Aufwand und unendlichen Versuchen wurde die perfekte Rezeptur erschaffen, die Bob Barrel so einzigartig macht. Beim stundenlangen Experimentieren stellten sie fest, was die kanadischen Ureinwohner schon seit langem wussten: der Ahorn macht munter! Durch harte Teamarbeit wurde das Unternehmen gegründet, in einer Brauerei Bob Barrel abgefüllt, und natürlich später die Garage mit Getränkekisten gefüllt. Seit dieser Stunde macht Bob Barrel jeden noch so müden Indianer wieder munter und die Welt dadurch ein klein wenig aufregender.